SpacerLogo Leichtlesbar
Schützen Präservative sicher vor Aids?






 © 2009-2014
Christian Bachmann

Powered by
Easy-Site ®


Ja. Präservative guter Qualität, richtig angewendet, verhindern eine Ansteckung.

Der Aids-Erreger ist sexuell übertragbar. Keine Frau, kein Mann kann hundertprozentig vor einer solchen Ansteckung sicher sein. Es sei denn, sie oder er verkehre niemals geschlechtlich mit einem anderen Menschen. So total enthaltsam zu leben dürfte für die meisten nicht in Frage kommen. Gegenseitige Treue in einem bereits fest verbundenen, HIV-freien Paar schützt vor Ansteckung. Doch zweisames Glück kann auch zu Ende gehen; Paare bilden sich neu, unter Umständen zwischen Menschen, die früher Risiken eingingen. In solchen Fällen können Präservative (Kondome, Gummis, Pariser) schützen. Einwandfreie (mit dem Gütesiegel versehene) Präservative sind mit Sicherheit der zuverlässigste Schutz beim Geschlechtsverkehr, wenn man drei einfache Grundregeln beachtet.

Regel 1: Präservative sind erforderlich, wenn das männliche Glied beim Geschlechtsverkehr in Scheide, After oder Mund eindringt.

Regel 2: Präservative schützen nur, wenn man sie in diesen Situationen immer benützt.

Regel 3: Präservative schützen nur, wenn man sie richtig anwendet.

Gebrauchsanleitung:
1. Gummi nur benützen, wenn beim Betasten der unverletzten Packung das Luftkissen noch gut spürbar ist.

2. Packung nicht mit spitzen Gegenständen (Schere, Messer) öffnen und den hauchdünnen Gummi beim Auspacken nicht verletzen. Vorsicht bei langen Fingernägeln und Schmuckringen. Gummi nicht unnötig dehnen, nicht aufblasen.

3. Gummi erst überrollen, wenn das Glied steif ist, und auf jeden Fall vor dem ersten Eindringen.

4. Anziehen: Spitze des Gummis mit zwei Fingern so zusammendrücken, dass an der Spitze Platz für das Auffangen der Samenflüssigkeit bleibt. Über das trockene Glied vollständig abrollen, es dürfen keine Luftblasen entstehen. Präservativ mit Reservoir benützen.

5. Nur wasserlösliche Gleitmittel benützen. Fetthaltige Cremen oder Öle zerstören den Gummi und damit die Schutzwirkung. Geeignete Mittel gibt's in Drogerien und Apotheken, ebenso mit Gleitmitteln vorbehandelte Präservative.

6. Wichtig: Nach dem Samenerguss, vor dem Erschlaffen, das Glied samt Gummi herausziehen. Dabei Präservativ am Gummiring festhalten, damit es nicht abrutschen und keine Samenflüssigkeit ausfliessen kann.

7. Gummi nur einmal verwenden. Gebrauchte Präservative immer in den Abfalleimer werfen, nicht ins WC.

© Christian Bachmann

zurück